Kirchenzentrum München Wir bauen gemeinsam Rumänische Orthodoxe Mitropolie  für Deutschland, Zentral- und Nordeuropa

18 August 2022: KONFERENZ: „TECHNISIERUNG DES LEBENS: GRENZEN UND HERAUSFORDERUNGEN“

Kann die Technologie unsere Denkweise verändern? Kann sie die Wahrheit trivialisieren, oder müssen wir die Effizienz, die sie ermöglicht, würdigen? Mögliche Antworten auf diese und ähnliche Fragen,...

Die rumänische Diaspora in Europa: eine informative Bilanz – Interview mit Seiner Eminenz Vater Metropolit Serafim

Am 5 Juni 2021 sind es 27 Jahre seit der feierlichen Einsetzung seiner Hochwürden Vater Serafim als erster Metropolit der damals neu gegründeten Rumänisch Orthodoxen Metropolie von Deutschland,...

23 April 2022: Einladung zur Auferstehung

Da die gesamte Tätigkeit des Rumänisch-Orthodoxen Kirchlichen Zentrums in München ab dem 15. August 2021 in den Stadtteil Aubing verlegt wurde, zelebriert unser Hochgeweihter Vater Weihbischof...

Priester Prof. Dr. Viorel Ioniţă – Weit weg von ,,zuhause’' im Dienste der Orthodoxie

Vater Professor Viorel Ioniță, Sie leben und walten seit fast 30 Jahren in der Schweiz. Was haben diese weit entfernt von zuhause gelebten Jahre für Sie bedeutet?        Antwort: Tatsächlich habe ich fast 30...

März 2022 - Dank an Spender und Informationen bezüglich des Kirchenbaus

Brüder und Schwestern in Christus, Anlässlich der Versendung der Spendenquittungen für das Jahr 2021 an jene, welche unsere Aktivitäten am Kirchenzentrum finanziell unterstützt haben, freue ich...

RO | DE

Mit Gottes Gnade und trotz einiger Schwierigkeiten durch die Pandemie, sind die Bauarbeiten am Kirchenzentrum auch dieses Jahr gut vorangegangen. Ende November, drei Jahre nach Baubeginn, geht es auf dessen Fertigstellung zu. Wir hoffen, in einigen Monaten dort einziehen und unsere Aktivität im Neubau aufnehmen zu können.

Der 13. September war ein grosser Feiertag für die Gemeinde des Kirchensitzes in München und auch für andere. Gläubige und Priester, manche aus der Nähe, andere von weit her angereist (>600 km), haben trotz der erschwerten Pandemie-Gegebenheiten und unter Einhaltung der Schutz-Massnahmen, an der Einsegnung teilgenommen. Die Glocken werden bald in Aubing erklingen, einem Viertel im Nord-Westen der bayrischen Hauptstadt. Dies Ereignis hat zusammen mit dem vorgezogenen herbstlichen Patrozinium des neuen Sitzes ,,Die Erhöhung des Heiligen Kreuzes’’ stattgefunden.

Zum ersten Mal werden uns am 13. September die Kirchenglocken unseres neuen Zentrums zum Gebet rufen! Wir werden die Weihe der Glocken im Münchner Stadtteil Aubing an diesem Sonntag feierlich begehen.

  • In Anbetracht der gegenwärtigen Maßnahmen zur Bekämpfung der Corona Virus Epidemie, die auch eine Begrenzung der Teilnehmerzahl bei den Gottesdiensten vorsehen, erfolgt die Teilnahme an unseren Gottesdiensten nur aufgrund einer vorherigen Anmeldung.
  • Falls Sie künftig an einem unserer Gottesdienste teilnehmen möchten, senden Sie bitte Ihre Voranmeldung an die E-Mail-Adresse: Această adresă de email este protejată contra spambots. Trebuie să activați JavaScript pentru a o vedea. , durch eine SMS an Tel. 0176-61048133, oder rufen Sie uns unter Tel. 089/66060884 an. Dabei teilen Sie uns folgendes mit: Ihren Namen, das genaue Datum und den Gottesdienst, an dem Sie teilnehmen möchten, sowie die gewünschte Teilnehmerzahl. Die Teilnahme wird erst infolge einer Bestätigungsantwort gewährleistet.
  • Je nach Anzahl der Anträge und seelsorgerischer Notfälle werden wir Ihnen den erwünschten oder einen nächstmöglichen Termin erteilen.

An

die Familie des Hochwürdigen Prof. Dr. Mircea BASARAB

die Gläubigen der Pfarrei „Die Geburt des Herrn“, München, Deutschland

alle geistigen Nachfolger von Vater Mircea Basarab

 

Liebe Trauerfamilie, liebe Mitchrist/Innen,

Christus ist auferstanden!

 

Den katholischen und evangelischen Christen, die heute Ostern feiern, wünschen wir ein gesegnetes Osterfest.  Die Auferstehungsausrufung „Christus ist auferstanden!“ erklingt in diesem Jahr in einer Welt, die stark von Krankheit und Isolation, von Einsamkeit und Unsicherheit, von Todesangst und auch vom Tod gekennzeichnet ist.

Es ist ein Geschenk Gottes - die Bauarbeiten am Kirchenzentrum kamen auch in diesem Jahr gut voran, obwohl im März, bedingt durch die aktuelle Pandemie, Verzögerungen und Schwierigkeiten aufgetreten sind. Die Temperaturen des vergangenen Winters waren verhältnismäßig hoch, man konnte fast ununterbrochen sowohl im Inneren als auch im Freien arbeiten.

Die Maßnahmen zur Untersagung der öffentlichen, einschließlich der religiösen Versammlungen in Bayern, besonders in der Stadt München, sind bis zum 19. April gültig, werden aber wahrscheinlich noch verlängert werden. Diese Lage betrifft - mehr oder weniger - uns alle. Die Kirche, als sozial menschliche Gemeinschaft, wird durch diese Einschränkungen ganz besonders in Mitleidenschaft gezogen.

Die sich rasant ausbreitende Corona Virus  Pandemie, die große Zahl von Erkrankungen in der Stadt München, der vom Bundesland Bayern ausgerufene Katastrophenfall, wodurch u.a. alle öffentlichen religiösen Veranstaltungen untersagt werden, in dem Wunsch unseren Beitrag zu leisten, die Ausbreitung des Virus aufzuhalten und der Erkrankung der Menschen vorzubeugen, führen uns - in dieser außergewöhnlichen Lage - zu dem Entschluss, ab heute, den 18. März 2020, alle öffentlichen Gottesdienste des CBROM , bis zu einer Änderung der bestehenden Lage, auszusetzen.

Demzufolge….

  1. Die sonntäglichen Gottesdienste in der Alten Haidhauser Kirche entfallen.

Brüder und Schwestern in Christus,

Mit großer Freude schreibe ich Ihnen einige Zeilen gelegentlich des Versands Ihrer Spendenquittungen. Diese wurden für all jene ausgestellt, die finanziell die Aktivitäten unseres Kirchenzentrums unterstützt haben.

Spenden fürs Kirchenzentrum

                 

Gottesdienstprogramm

Alle Gottesdienste finden in dem Kirchenzentrum (Kastelburgstr. 84-88, 81245 München) statt.

Mon., Do., Sa.

08:00 - Orthos

18:00 - Vesper

Mittwoch

08:00 - Orthos

18:00 - Jesus-Gebet

Freitag

08:00 - Orthos

18:00 - Krankensalbung

Anmerkung: Es kann sein, dass es Änderungen in dem Programm gibt. Um den ganzen Monatsprogramm zu sehen, bitte gehen Sie hier