Kirchenzentrum München Wir bauen gemeinsam Rumänische Orthodoxe Mitropolie  für Deutschland, Zentral- und Nordeuropa

RO | DE

Infolge der ergiebigen Regenfälle ist am Morgen des Samstags, 30. Juni, ein Durchbruch im Damm des Flusses Tărlung aus dem Kreis Covasna entstanden, so, dass die Ortschaften Băcel und Lunca Mărcuș erheblich von der Überflutung betroffen wurden. In Anbetracht des hohen Ausmaßes der Schäden, hat es seine Exzellenz, der Weihbischof Sofian von Kronstadt, aus Băcel stammend, als seine Pflicht erachtet, den Menschen in ihrer Not zu helfen und hat eine Initiative ins Leben gerufen zur Sammlung von Hausratsgegenständen (Mobiliar, Betten, Schränke, Tische, Stühle, Kochgeräte, Kühlschränke), um diese an die Menschen zu verteilen, denen das Wasser das zerstört hat, was sie in ihren Häusern hatten.

Brüder und Schwester in Christus, liebe Freunde,

die Schönheit unserer Zukunft und der unseres Volkes Kinder bauen wir durch all das, was wir jetzt tun. Die Bauarbeiten an unserem Kirchlichen Anwesen in München schreiten, durch die Gnade Gottes, gut voran,  so dass am Ende dieses Jahres alle drei Gebäude im Rohbau fertig gestellt sein werden, eingedeckt und mit Fenstern und Außentüren geschlossen.

 Mit Gottes Gnade verlaufenen die Arbeiten an unserem Kirchlichen Anwesen gemäß dem Bauablaufplan. Unter diesen Voraussetzungen haben wir, für Samstag, dem 21. April 2018 um 16 Uhr, einen Festakt geplant, im Rahmen dessen der Grundstein der Kirche in das Mauerwerk des Altars eingesetzt wird.

Deshalb laden wir Sie, mit Liebe und Hoffnung, gerne ein, zu diesem  Fest der Hoffnung, dass das begonnene Werk, zu unser aller Nutzen und Freude, gut zu Ende geführt werden wird. Wir freuen uns, wenn möglichst viele Geistliche und Gläubige unserer Metropolie teilnehmen.

Kammermusik vom Allerfeinsten, Treffpunkt großartiger Musiker: Seit 2003 gibt es den „Chiemgauer Musikfrühling“ und auch in München ist das ambitionierte Festival längst kein Geheimtipp mehr. Alljährlich pilgern Besucher aus Fern und Nah in Richtung Chiemsee, um vor traumhafter Kulisse der Crème de la Crème der internationalen Kammermusikszene zu lauschen.

In Anbetracht dessen, dass die im Bau sich befindliche Kirche als Haupt-Patrozinium das Fest der Erhöhung des Heiligen Kreuzes am 14. September haben wird, dessen Bedeutung uns immer daran erinnern soll, dass wir berufen sind, das Kreuz unserer eigenen Identität auf uns zu nehmen, haben unsere Architekten auch die Säulen im Untergeschoß der Kirche, die das gesamte Gebäude tragen, in Kreuzform entworfen. Diese Säulen, die wir um gestiftet zu werden bieten, stellen ein besonderes Werk in sich dar, da auf jeder von ihnen der Wortlaut eines der 10 Gebote des Dekalogs eingeschrieben, sowie Kreuze und andere christliche Sinnbilder angebracht werden. Auf diese Weise wird verdeutlicht, dass das Neue Testament auf dem Alten Testament aufbaut, so wie die Kirche von den kreuzförmigen Säulen des Untergeschoßes getragen wird, die selbst ihren Unterbau und ihr Tragwerk darstellen.

Gottesdienstprogram

Sonntags wird die Göttliche Liturgie in der Alten Haidhauser Kirche (Kirchenstr. 37, 81675 München) gefeiert.

Die täglichen Gottesdienste über die Woche (Montag –Samstag) finden in der Kapelle des Hl. Siluan (Paul-Heyse-Str. 19, 80336 München) statt.

Mon., Do., Sa.

08:00 - Orthos

18:00 - Vesper

Mittwoch

08:00 - Orthos

18:00 - Jesus-Gebet

Freitag

08:00 - Orthos

18:00 - Krankensalbung

Anmerkung: Es kann sein, dass es Änderungen in dem Programm gibt. Um den ganzen Monatsprogramm zu sehen, bitte gehen Sie hier