Kirchenzentrum München Wir bauen gemeinsam Rumänische Orthodoxe Mitropolie  für Deutschland, Zentral- und Nordeuropa

Die Heilige Eucharistie in Zeiten der Corona-Krise - Ein gemeinsames Wort der orthodoxen Bischöfe in Deutschland

Die durch das Coronavirus ausgelöste Pandemie wirkt sich nicht nur auf das wirtschaftliche und gesellschaftliche Leben aus, sondern hat auch tiefgreifende Konsequenzen für das Leben der Kirche. Die...

Es naht der Augenblick der Bau-Fertigstellung

Durch Gottes Gnade nähern sich die Arbeiten am Kirchenzentrum dem Ende zu. Die von der der Covid-19-Pandemie verursachten Verhältnisse, kombiniert mit anderen unvorhersehbaren Schwierigkeiten...

Geistliche Nahrung für seelische Gesundheit - Die Bibel für junge orthodoxe Christen

Der Mensch lebt nicht nur von Brot, sondern von jedem Wort, das aus Gottes Mund kommt“(Mt 4,4). Wir befinden uns in einer Periode mit vielen Einschränkungen. Diese außerordentliche Zeit könnte auch geistig...

Februar 2021 - Dank an Spender und Informationen bezüglich des Kirchenbaus

,,Wie lieblich sind Deine Wohnungen, o Herr der Scharen! Meine Seele vergeht vor Sehnsucht nach den Höfen des Herren; mein Herz und mein Fleisch jubeln in Gott, dem Lebendigen. Der Vogel hat sein...

Neue Ausgabe von „Deisis” - Zeitschrift für Kultur und Spiritualität

Die Ausgabe 28 / 2020 des zweisprachigen Diözesanmagazins Metropolie Deisis ist neu erschienen. Die Zeitschrift für Kultur und Spiritualität enthält Artikeln, Interviews und Studien von Hierarchen,...

RO | DE

Die durch das Coronavirus ausgelöste Pandemie wirkt sich nicht nur auf das wirtschaftliche und gesellschaftliche Leben aus, sondern hat auch tiefgreifende Konsequenzen für das Leben der Kirche. Die Orthodoxe Kirche in Deutschland befindet sich wie die meisten Religionsgemeinschaften in einer schwierigen Lage. Auch sie wird mit immer neuen Infektionsschutzmaßnahmen in Form von Bestimmungen und Beschränkungen von Bund und Ländern konfrontiert, aufgrund derer das Feiern von Gottesdiensten und vor allem die Feier der Heiligen Eucharistie stark eingeschränkt und sogar gefährdet sind.

Durch Gottes Gnade nähern sich die Arbeiten am Kirchenzentrum dem Ende zu. Die von der der Covid-19-Pandemie verursachten Verhältnisse, kombiniert mit anderen unvorhersehbaren Schwierigkeiten verursachen immer noch Schwierigkeiten. Trotzdem nähern wir uns der Bau-Fertigstellung zu. Wir hoffen, dass die folgenden Fotos das jetzige Stadium der Arbeiten gut wiedergeben können.

Der Mensch lebt nicht nur von Brot, sondern von jedem Wort, das aus Gottes Mund kommt“ (Mt 4,4).

Wir befinden uns in einer Periode mit vielen Einschränkungen. Diese außerordentliche Zeit könnte auch geistig und geistlich mithilfe intellektueller Anstrengung und effizienter Zeitgestaltung gemeistert werden.

,,Wie lieblich sind Deine Wohnungen, o Herr der Scharen! Meine Seele vergeht vor Sehnsucht nach den Höfen des Herren; mein Herz und mein Fleisch jubeln in Gott, dem Lebendigen. Der Vogel hat sein Nest gefunden und die Taube ihr Gelege, da sie ihre Jungen hegt: Meine Heimat sind Deine Altäre, o Herr der Scharen, mein König Du und mein Gott. Selig, die in Deinem Hause wohnen, denn sie loben Dich immerdar”.

(Psalm 83, 1-5)

Den Gemeindemitgliedern, Freunden und Unterstützern des Rumänisch Orthodoxen Kirchenzentrums in München

München, 5. Februar 2021

 

Brüder und Schwestern in Christus,

anlässlich der Versendung von Spendenbescheinigungen für das Jahr 2020 an diejenigen, welche die Aktivitäten unseres Kirchenzentrums finanziell unterstützt haben, freue ich mich, Ihnen ein paar Zeilen schreiben zu können.

Die Ausgabe 28 / 2020 des zweisprachigen Diözesanmagazins Metropolie Deisis ist neu erschienen. Die Zeitschrift für Kultur und Spiritualität enthält Artikeln, Interviews und Studien von Hierarchen, Priestern, Bildungsspezialisten und gewöhnlichen Laien, welche Subjekte wie die heutige Coronavirus-Pandemie, die Beziehung zwischen Eltern und Kinder aus verschiedenen Perspektiven, das Leben orthodoxer Philanthropen und andere aktuelle Angelegenheiten thematisieren.

An die Gemeindemitglieder, Freunde und Unterstützer

des Orthodoxen Kirchenzentrums in München

 

München, 10. November 2020

 

Brüder und Schwestern in Christus,

 

Mit Gottes Gnade und trotz einiger Schwierigkeiten durch die Pandemie, sind die Bauarbeiten am Kirchenzentrum auch dieses Jahr gut vorangegangen. Ende November, drei Jahre nach Baubeginn, geht es auf dessen Fertigstellung zu. Wir hoffen, in einigen Monaten dort einziehen und unsere Aktivität im Neubau aufnehmen zu können.

Der 13. September war ein grosser Feiertag für die Gemeinde des Kirchensitzes in München und auch für andere. Gläubige und Priester, manche aus der Nähe, andere von weit her angereist (>600 km), haben trotz der erschwerten Pandemie-Gegebenheiten und unter Einhaltung der Schutz-Massnahmen, an der Einsegnung teilgenommen. Die Glocken werden bald in Aubing erklingen, einem Viertel im Nord-Westen der bayrischen Hauptstadt. Dies Ereignis hat zusammen mit dem vorgezogenen herbstlichen Patrozinium des neuen Sitzes ,,Die Erhöhung des Heiligen Kreuzes’’ stattgefunden.

Zum ersten Mal werden uns am 13. September die Kirchenglocken unseres neuen Zentrums zum Gebet rufen! Wir werden die Weihe der Glocken im Münchner Stadtteil Aubing an diesem Sonntag feierlich begehen.

  • In Anbetracht der gegenwärtigen Maßnahmen zur Bekämpfung der Corona Virus Epidemie, die auch eine Begrenzung der Teilnehmerzahl bei den Gottesdiensten vorsehen, erfolgt die Teilnahme an unseren Gottesdiensten nur aufgrund einer vorherigen Anmeldung.
  • Falls Sie künftig an einem unserer Gottesdienste teilnehmen möchten, senden Sie bitte Ihre Voranmeldung an die E-Mail-Adresse: Această adresă de email este protejată contra spambots. Trebuie să activați JavaScript pentru a o vedea. , durch eine SMS an Tel. 0176-61048133, oder rufen Sie uns unter Tel. 089/66060884 an. Dabei teilen Sie uns folgendes mit: Ihren Namen, das genaue Datum und den Gottesdienst, an dem Sie teilnehmen möchten, sowie die gewünschte Teilnehmerzahl. Die Teilnahme wird erst infolge einer Bestätigungsantwort gewährleistet.
  • Je nach Anzahl der Anträge und seelsorgerischer Notfälle werden wir Ihnen den erwünschten oder einen nächstmöglichen Termin erteilen.

Spenden fürs Kirchenzentrum

                 

Gottesdienstprogramm

Sonntags wird die Göttliche Liturgie in der Alten Haidhauser Kirche (Kirchenstr. 37, 81675 München) gefeiert.

Die täglichen Gottesdienste über die Woche (Montag –Samstag) finden in der Kapelle des Hl. Siluan (Paul-Heyse-Str. 19, 80336 München) statt.

Mon., Do., Sa.

08:00 - Orthos

18:00 - Vesper

Mittwoch

08:00 - Orthos

18:00 - Jesus-Gebet

Freitag

08:00 - Orthos

18:00 - Krankensalbung

Anmerkung: Es kann sein, dass es Änderungen in dem Programm gibt. Um den ganzen Monatsprogramm zu sehen, bitte gehen Sie hier