Kirchenzentrum München Wir bauen gemeinsam Rumänische Orthodoxe Mitropolie  für Deutschland, Zentral- und Nordeuropa

Einladung zur Auferstehung 2019

Aufgrund der großen Anzahl der Gläubigen, die an der Freude des Auferstehungsgottesdienstes teilhaben möchten, zelebriert unser Hochgeweihter Vater Weihbischof Sofian von Kronstadt auch in diesem Jahr...

Die Aktion „Fenster für die Kirche“

Am Samstag, den 16. März 2019 fanden die Feierlichkeiten zur Weihe der Kreuze statt, die zur Aufsetzung auf das Dach des Kirchenzentrums bestimmt sind. Dabei haben wir die Aktion “Fenster für die...

16. März 2019 – Die Weihe und Aufsetzung der Kreuze auf die Kirche des Kirchenzentrums München

Für den Christen, der täglich sein Kreuz auf sich nimmt und auf die Auferstehung schaut, ist der Beginn der Großen Fastenzeit[1] eine Freude. Für die rumänischen Gläubigen aus Deutschland bot diese Zeit...

16. März 2019 - Segnung und Setzung des Kreuzes auf die zentrale Turmkuppel der Kirche

Liebe Gläubige, Freunde, Förderer unserer kirchlichen Niederlassung, wir freuen uns und staunen über Gottes Werk, Der es eingerichtet hat, dass diese Stätte unserer Identität geboren wurde und...

Reportage über den Kirchlichen Anwesen in München-Aubing

Anfang Oktober wurde auf der Baustelle des kirchlichen Anwesens in München-Aubing eine schöne Reportage über den Stand der Bauarbeiten und über die Bedeutung dieses Projektes sowohl für die in...

RO | DE

Aufgrund der großen Anzahl der Gläubigen, die an der Freude des Auferstehungsgottesdienstes teilhaben möchten, zelebriert unser Hochgeweihter Vater Weihbischof Sofian von Kronstadt auch in diesem Jahr den Auferstehungsgottesdienst samt Orthros und der Auferstehungsliturgie in der Pfarrkirche St. Johann Baptist in Haidhausen (Johannisplatz 20, 81675 München, U4/U5 Max-Weber-Platz). Der Gottesdienst findet am Samstagabend, dem 27. April, zwischen 21:00 - 00:45 Uhr statt.  

Am Samstag, den 16. März 2019 fanden die Feierlichkeiten zur Weihe der Kreuze statt, die zur Aufsetzung auf das Dach des Kirchenzentrums bestimmt sind. Dabei haben wir die Aktion “Fenster für die Kirche“ gestartet, um die Finanzierung der Fenster zu ermöglichen, die in der nächsten Bauphase gefertigt und montiert werden.

Für den Christen, der täglich sein Kreuz auf sich nimmt und auf die Auferstehung schaut, ist der Beginn der Großen Fastenzeit[1] eine Freude. Für die rumänischen Gläubigen aus Deutschland bot diese Zeit der geistigen Versöhnung und des Wartens auf die Auferstehung des Herrn einen Vorgeschmack auf das kommende Fest der Weihe des neuen Kirchenzentrums München. Am Samstag, den 16. März, fand der Gottesdienst zur Aufsetzung des Kreuzes auf die Kirche statt. Diese soll ein Sinnbild der rumänischen Spiritualität in der Hauptstadt Bayerns werden.

Liebe Gläubige, Freunde, Förderer unserer kirchlichen Niederlassung,

wir freuen uns und staunen über Gottes Werk, Der es eingerichtet hat, dass diese Stätte unserer Identität geboren wurde und gewachsen ist.

Wir haben die Freude, Euch für Samstag, den 16. März, um 11:00 Uhr auf die Baustelle des Ensembles einzuladen, wo wir zuerst den Gottesdienst zur Segnung der 5 Kreuze, die auf die im Bau befindliche Kirche angebracht werden sollen, abhalten werden, gefolgt von der Erhebung und Setzung des Kreuzes auf die zentrale Turmkuppel der Kirche.

Danach können wir das Innere der Kirche besichtigen, wo wir ein kurzes Gebet aussprechen werden.

Wir erinnern daran, dass die 5 Kreuze bereits im Rahmen der Initiative vom 28. Juli 2018 gestiftet wurden.

Anfang Oktober wurde auf der Baustelle des kirchlichen Anwesens in München-Aubing eine schöne Reportage über den Stand der Bauarbeiten und über die Bedeutung dieses Projektes sowohl für die in München und Deutschland lebenden Rumänen als auch für die (Wieder)Entdeckung des Bezuges zu Gott und zu den Mitmenschen aufgenommen. Nun ist diese auch mit deutschen Untertiteln im Internet verfügbar.

Mehrere Unterstützer des Bau-Vorhabens unseres Kirchenzentrums in München haben uns gebeten, das Spenden von Geld – Zuwendungen auch über das elektronische Zahlungssystem PayPal zu ermöglichen. Wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass Sie ab sofort auch mit Hilfe dieses Zahlungsdienstes Ihre Spenden für dieses schöne Vorhaben tätigen können.

Gott hat es so eingerichtet, dass das Jahr 2018 sehr fruchtbar für unser kirchliches Anwesen verlaufen ist. Die Bauarbeiten, begonnen Mitte November 2017, sind sehr gut fortgeschritten, so dass jetzt, Mitte Dezember 2018, der Ort völlig anders aussieht. Das Hochmauern der Kirche ist bis zum oberen Teil des Turmes fortgeschritten, so dass die letzte Handlung, bevor die Handwerker in die Ferien gegangen sind, die Montage der Schalung für das Mauerwerk der Turmkuppel war. Das Gebäude des Klosters ist ebenfalls errichtet worden, und es wurde mit den Dacheindeckungsarbeiten begonnen. Das Gebäude des Gemeindehauses ist bis Oberkante des 1.OG ausgeführt worden, über das die Stahlbetondecke gegossen wurde.

Mit zweisprachigem, rumänisch-deutschem Text

Ausgabe 26/2018

156 Seiten

Preis 8€

Wir vermelden das Erscheinen der Ausgabe 26/2018 der Zeitschrift Deisis, eine Zeitschrift für Kultur und Spiritualität, herausgegeben von der Rumänischen Orthodoxen Metropolie für Deutschland, Zentral- und Nordeuropa. Diese Ausgabe ist der Jahrhundertfeier der „Großen Vereinigung“ gewidmet und enthält sowohl Beiträge über die historischen Ereignisse des Jahres 1918, als auch Aufsätze, die in einer interdisziplinären Herangehensweise über unser vielfältiges, innerliches Bestreben berichten - wie jene, die von Vater Diakon Adrian Sorin Mihalache oder vom Psychologen Adrian Opre verfasst wurden.

In Anbetracht der bisherigen Resultate der Initiative der 10.000 wie auch der Notwendigkeit, möglichst viele Unterstützer der Errichtung des Anwesens zu gewinnen, haben wir beschlossen, diese in mehreren Etappen auszuweiten. Die folgende Etappe wird die Zeitspanne 17. August – 16. Oktober 2018 umfassen und wird als Ziel die Einsammlung des  Betrags von 230.000 €, die die Finanzierung des Dachgeschoßes und der Dachkonstruktion des Klosters darstellen. Wir wünschen uns die Beteiligung möglichst vieler Spender, damit die Last nicht auch auf die Schultern derer fällt, die bis jetzt schon gespendet haben.

Anfang des Monats Juni haben wir die „Initiative der 10.000“ ins Leben gerufen, gedacht um 10.000 Spender zusammenzuschließen, die, mit je einer Gabe von 100 €,  eine für die die Bauarbeiten am Kirchlichen Anwesen im Juli-August erforderliche Million € einsammeln sollen. Bis zum Abend des 16.08.2018 haben sich 1.175 Spender, die insgesamt den Betrag von 193.622 Euro gespendet haben, beteiligt.

Spenden fürs Kirchenzentrum

                 

Gottesdienstprogramm

Sonntags wird die Göttliche Liturgie in der Alten Haidhauser Kirche (Kirchenstr. 37, 81675 München) gefeiert.

Die täglichen Gottesdienste über die Woche (Montag –Samstag) finden in der Kapelle des Hl. Siluan (Paul-Heyse-Str. 19, 80336 München) statt.

Mon., Do., Sa.

08:00 - Orthos

18:00 - Vesper

Mittwoch

08:00 - Orthos

18:00 - Jesus-Gebet

Freitag

08:00 - Orthos

18:00 - Krankensalbung

Anmerkung: Es kann sein, dass es Änderungen in dem Programm gibt. Um den ganzen Monatsprogramm zu sehen, bitte gehen Sie hier